Betrug bei der ETA bi reingefallen

Was muss man beachten und was sollte man tunlichst unterlassen

Betrug bei der ETA bi reingefallen

Beitragvon bianca1983 » Fr 13. Jul 2018, 07:24

Hallöchen zusammen

Wir fliegen kommenden Dienstag nach Toronto also evt hoffe ich jedenfalls
,wir haben vor einigen Wochen einen ETA Antrag gemacht . Dieser hat mein Freund in seiner Firma für uns alle gemacht weil eine Kollegin dort angeblich Erfahrung mit hat und sie dies schon soooo oft machen musste . Nun gut. Bestätigung kam usw aber jetzt auf der Kreditkartenabrechnung haben wir festgestellt das statt 7 dollar pro person 79 euro abgezogen wurden also cir. 300 euro weg sind .
Ich habe da etwas gegoogelt und siehe da top Kollegin die Eigendlich null Ahnung hat.
Ist wohl ne täuschend echte Betrüger Seite
.
Jetzt frage ich mich natürlich ob das echte Eta anträge gewesen sind oder nicht . Hat da einer Erfahrungen von euch. Und ob man das Geld wiederbekommen kann. Ich war auf der Vermeindlich echten möglicherweise echten Kanada Seite; aber seid dem bin ich mir da auch nicht sicher ,und hab das alles mal eingegeben ,
wohl ist da alles ok . Sehen werde ich es wohl am Dienstag ob wir da einreisen können oder nicht.

Und wenn man das Geld Zurückhohen würde , können diese Firmen den Eta antrag zurückziehen .
:cry:
Hat jemand auch solch eine Erfahrung.
Sehr ärgerlich. :oops:
bianca1983
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 12:24


 

Re: Betrug bei der ETA bi reingefallen

Beitragvon SergeantHobbs » Sa 14. Jul 2018, 21:07

Hallo Bianca,
Du hast eine PN zu dem Thema.

Gruß, SergeantHobbs
Alles über unsere Auswanderung unter
http://www.auswandern-kanada.info
SergeantHobbs
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 25. Apr 2018, 19:11

Re: Betrug bei der ETA bi reingefallen

Beitragvon Hung » Do 29. Nov 2018, 00:54

Ich bin gerade auch ein Opfer von Abzocker von solchen Webseite für Visaagentur worden. Wenn man bei Google nach ETA Canada sucht, oder in gehackte Reiseagenturwebseite kommt, bekommt man ganze Menge Adressen-Werbungen von Firmen angezeigt, die überhöhte Gebühren (bei mir bis 10 fache) verlangt, deren Echtheits- oder Gültigkeitsstatus nicht überprüfen lässt, wie bei mir über etacanadaonline.com. Deren Adresse in Hauptwebseite nicht angegeben ist, erst danach kommt es heraus durch erhaltenes Visa per Email , dass diese nicht nachprüfen lässt und von irgendeiner Agentur mit Firmensitz in Osteuropa wie Polen (Katowice).

Daher werde ich demnächst Visa online nur sorgfältig von offizieller Regierungsseite suche.

Leider kann Google oder EU-Regierungen, Interpol solche betrügerischen Firmen ihre Raubzüge noch nicht unterbinden.
Hung
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 28. Nov 2018, 23:43



Zurück zu Einreisebestimmungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron