eTA - Schreibung des eigenen Namens bei Antrag

Was muss man beachten und was sollte man tunlichst unterlassen

eTA - Schreibung des eigenen Namens bei Antrag

Beitragvon scheta » Di 16. Apr 2019, 20:47

Hallo liebe Leute,

ich habe eine sehr konkrete Frage, die mir die Stelle in Kanada, bei der man eTAs beantragt, bisher leider nicht beantworten konnte oder wollte. In anderen Threads dieses Forums las ich schon über die nicht optimale Kommunikation dieser Stelle.

Also: Eine eTA ist ja "verlinkt" zu den Daten auf meinem Reisepass. Hier muss es eine Übereinstimmung geben, damit die eTA bei der Einreise auch erkannt wird.
Tatsächlich werden Namen auf deutschen Reisepässen komplett in Großbuchstaben geschrieben: Also konkret:
Nachname: MUSTERMANN
Vorname: MAX
Muss ich meinen Namen auf dem eTA-Antrag also auch so schreiben? Oder geht das auch so?:
Nachname: Mustermann
Vorname: Max
So würde man es normalerweise ja machen.

Hier gibt es doch bestimmt Leute, die schon mit eTAs nach Kanada eingereist sind und mir diese Frage kurz und knapp beantworten können, oder?

Ich möchte sichergehen, dass meine Einreise Ende Juni nicht an so etwas scheinbar Banalem scheitert.

Vielen Dank!
scheta
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 16. Apr 2019, 20:02


 

Zurück zu Einreisebestimmungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron