Buch: Fettnäpfchenführer Kanada

Stellt Bücher, Artikel und Alles lesenswerte über Kanada vor

Buch: Fettnäpfchenführer Kanada

Beitragvon Sergio » Mi 3. Mai 2017, 12:40

Ich möchte allen „Kanada-Freunden“ folgendes Buch ans Herz legen:

Fettnäpfchenführer Kanada

Wenn's im Land der Weite eng wird

Weite, Wildnis und Toleranz – kaum ein Land auf dieser Welt weckt so großes Fernweh wie Kanada mit seinen unendlichen Wäldern, den kristallklaren Seen, mit seinen abenteuerlustigen Männern in Holzfällerhemden und dem vielen, vielen Platz. Falsch machen kann man in solch einem unkomplizierten Land doch eigentlich nichts, eh? Doch was passiert, wenn man es mit der Wildnis übertreibt und sein Zelt mitten im Wald aufschlägt? Was, wenn man sich auf die Suche nach dem typischen Kanadier macht? Und sei es nur, um sich mit dessen Schaufel, die er stets in seinem Wagen spazieren fährt, aus den Schneemassen zu buddeln. Nur fangen Sie dabei bloß kein Gespräch über Fußball an – das spielt hier kein Mensch. Oder? Lehnen Sie sich mit einer Tüte salzigem Popcorn und einer Flasche Moosehead Lager entspannt zurück und schlittern Sie mit unserer Protagonistin Mareike während ihres Work-&-Travel-Jahres über die Ice Road der kanadischen Kultur. Da kann sie noch so viele Pancakes mit Ahornsirup verdrücken und sich wie eine waschechte Kanadierin fühlen – wer einmal auf Glatteis unterwegs ist, rutscht unaufhaltsam in die lauernden Fettnäpfchen.

http://www.fettnaepfchenfuehrer.de/kanada.html
Sergio
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 09:36


 

Re: Buch: Fettnäpfchenführer Kanada

Beitragvon WURSTAUGE » Do 4. Mai 2017, 00:49

Nur fangen Sie dabei bloß kein Gespräch über Fußball an – das spielt hier kein Mensch.

:lol: Wer schreibt denn so einen Schwachsinn ! Es sind sogar 50% mehr als Hockeyspieler.

Bild
WURSTAUGE
 
Beiträge: 308
Registriert: Di 13. Jan 2015, 03:58
Wohnort: Auf der anderen Seite des Atlantik.

Re: Buch: Fettnäpfchenführer Kanada

Beitragvon WURSTAUGE » Do 4. Mai 2017, 00:52

LOL da steht es ja
Sie lebte zwei Jahre in Kanada und ist seitdem dem nord-amerikanischen Kontinent verfallen.


Leute die Buecher ueber Laender schreiben wo sie mal kurzzeitig gewohnt haben sollen das besser lassen, die schreibt auch sicher das Poutine das Nationalgericht ist und sonstige "Besucher Eindruecke".
WURSTAUGE
 
Beiträge: 308
Registriert: Di 13. Jan 2015, 03:58
Wohnort: Auf der anderen Seite des Atlantik.

Re: Buch: Fettnäpfchenführer Kanada

Beitragvon whiteout » Do 4. Mai 2017, 15:41

Eigentlich ist die Bezeichnung "typischer Canadier" schon ein Fettbottich in den man springt und nicht nur hineintritt.
Diese Bezeichnungen sind sowas von daneben.... was ist DER "typische Canadier" ???... ist das der Holzfaellerhemd und Baseballcap tragende , wild im Wald rumballernde und mit Angel bewaffnete ..... oder .....


Ich glaube nicht, dass man sich nach einem Jahr W&T schon ein allgemeines Bild ueber ein Land und dessen Menschen machen kann.

Gruss Holger
whiteout
 
Beiträge: 91
Registriert: Di 7. Feb 2017, 23:43

Re: Buch: Fettnäpfchenführer Kanada

Beitragvon Ahornfan » So 2. Jul 2017, 21:40

Cool das Buch werde ich mir auch mal anschaffen :)
Ahornfan
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 23. Jun 2017, 17:22



Zurück zu Literaturempfehlungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast